Begrenzung der Lipomobilisation

  • Stressreduktion/ Kuhkomfort
  • Insulingabe
  • B-Vitamine (Niacin, Cyanocobalamin)
  • Genetische Prädisposition der Milchlipidsynthese
  • Pansengeschützte Fettsäuren

Die Lipomobilisation wird v.a. durch Stress (Adrenalin) und ein hohes Glukagon:Insulin-Verhältnis gefördert 15. Stressreduktion ist eine unterschätzte Maßnahme zur Begrenzung der Lipomobilisation.

B-Vitamine können auch zur Ketoseprophylaxe und –therapie eingesetzt werden:

  • Niacin hat eine anti-lipolytische Aktivität und positive Wirkungen im Pansen 19
  • Cyanocobalamin is involved in the metabolism of propionate for gluconeogenesis via succinate and the tricarboxylic acid cycle (TCA)

Es gibt deutliche Unterschiede in der Fähigkeit einzelner Kühe, Milchlipide direkt aus Blutplasmalipiden zu synthetisieren. Kühe mit einem hohen Gehalt an Glyzerophosphocholin in der Milch zeigen eine signifikant niedrigere Ketose-Prävalenz 68.

Letztendlich zielt auch die Fettfütterung darauf ab, den energetisch aufwändigen Prozess der de-novo-Synthese von Milchfettsäuren zu begrenzen und mehr Fettsäuren aus der Nahrung in die Milchfette einzubauen 23.

  • Far-off / close-up Fütterung
  • Stressverminderung
  • Kuhkomfort
  • Insulin (gefährliche Nebenwirkungen, in einigen Märkten verboten, nur bei gleichzeitiger Glukoseinfusion)
J. R. Aschenbach: peripherale Ketoseprävention und -therapie bei der Hochleistungskuh, Januar 2016

* Siehe auch Referenzseite

Bayer Farm

Zurück zu www.farm.bayer.de

BCS Cowdition App

Datenschutzerklärung BCS Cowdition App

BCS Cowdition: Videothek

1

Ketose: Videothek

2

Verschiedenes

3

Für Tierärzte